Unterricht

Online: Der Promotionfilm der Osnabrücker DFB-Eliteschulen des Fußballs

Promotionfilm der DFB-Eliteschulen Osnabrück

Promotionfilm der DFB-Eliteschulen Osnabrück

Er ist fertig und sieht ganz toll aus, unser Promotionfilm der drei Osnabrücker DFB-Eliteschulen des Fußballs. Unter anderem finanziert aus DFB-Mitteln für die Nachwuchsförderung im Fußball entstand mit Hilfe einer professionellen Agentur ein flotter Film für unser besonderes Schulkonzept, welches Spitzensport und Schulausbildung ideal verbindet.

Drucken E-Mail

Neue Telefonanlage, neue Telefonnummern!

In den Herbstferien hat das Schulzentrum Sonnenhügel die lang ersehnte, neue Telefonlage bekommen. Die Wittekind-Realschule, das EMA-Gymnasium und die Felix-Nussbaum-Hauptschule sind ab sofort unter den neuen Nummern erreichbar.

Für die Wittekind-Realschule sind vorerst folgende Nummern von Bedeutung:

  • Sekretariat Telefon (05 41) 6 00 17-200
  • Sekretariat Fax (05 41) 6 00 17-299
  • Beratungslehrerin (05 41) 6 00 17-180
  • Schulsozialarbeit Telefon (05 41) 6 00 17-280

Drucken E-Mail

„Love is in the air…“

-09-19-Musik Thuerer-
-09-19-Musik Thuerer-
-09-19-Musik Thuerer-
-09-19-Musik Thuerer-
-09-19-Musik Thuerer-
-09-19-Musik Thuerer-
-09-19-Musik Thuerer-
-09-19-Musik Thuerer-
-09-19-Musik Thuerer-
-09-19-Musik Thuerer-

In Klasse 9 behandeln die Schülerinnen und Schüler im Musikunterricht gerade das Musical “ West Side Story“ von Leonard Bernstein. Darin verlieben sich eine junge mit ihrer Familie nach New York ausgewanderte Puertoricanerin und ein Amerikaner – doch ihre Liebe muss geheim bleiben und steht unter keinem guten Stern. Maria ist bereits einem anderen Mann aus ihrer Heimat versprochen und soll sich von anderen Jungen fernhalten. Ihre Eltern und vor allem ihr älterer Bruder Bernardo haben stets ein Auge auf sie, doch Liebe kennt keine Grenzen… Trotz der berührenden Briefe, die sich Maria und Tony heimlich schreiben, nimmt ihre Liebesgeschichte leider kein gutes Ende.

Drucken E-Mail

Wie fühlt sich das an?

-09-13-werte-Normen Thuerer-
-09-13-werte-Normen Thuerer-
-09-13-werte-Normen Thuerer-
-09-13-werte-Normen Thuerer-
-09-13-werte-Normen Thuerer-
-09-13-werte-Normen Thuerer-
-09-13-werte-Normen Thuerer-
-09-13-werte-Normen Thuerer-
-09-13-werte-Normen Thuerer-
-09-13-werte-Normen Thuerer-
-09-13-werte-Normen Thuerer-
-09-13-werte-Normen Thuerer-
-09-13-werte-Normen Thuerer-
-09-13-werte-Normen Thuerer-
-09-13-werte-Normen Thuerer-

Wie fühlt es sich an, als Kind mit seiner Familie aus einem anderen Land nach Deutschland zu kommen, eine Schule zu besuchen und so vieles Neue und Fremde zu erleben? Zunächst versteht man einander nicht, stutzt vielleicht, weil man anders aussieht und andere Vorlieben und Erfahrungen hat. Doch ist es möglich, auf beiden Seiten Toleranz zu entwickeln, mögliche existierende Vorurteile abzulegen und können daraus sogar Freundschaften entstehen? Die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen haben im Werte-und-Normen-Unterricht kleine Rollenspiele zu dieser Thematik entwickelt und sind zu bewundernswerten Lösungswegen gekommen…

Drucken E-Mail

Schon sein Name ist ungewöhnlich.....Bilder im Stile Hundertwassers

-08-15-Namensschilder Thuerer-
-08-15-Namensschilder Thuerer-
-08-28-Kunst Thuerer-
-08-15-Namensschilder Thuerer-
-08-15-Namensschilder Thuerer-
-08-15-Namensschilder Thuerer-
-08-15-Namensschilder Thuerer-
-08-15-Namensschilder Thuerer-
-08-15-Namensschilder Thuerer-
-08-15-Namensschilder Thuerer-
-08-28-Kunst Thuerer-
-08-28-Kunst Thuerer-
-08-15-Namensschilder Thuerer-
-08-28-Kunst Thuerer-
-08-15-Namensschilder Thuerer-
-08-15-Namensschilder Thuerer-
-08-15-Namensschilder Thuerer-
-08-15-Namensschilder Thuerer-
-08-28-Kunst Thuerer-
-08-28-Kunst Thuerer-
-08-28-Kunst Thuerer-
-08-15-Namensschilder Thuerer-
-08-15-Namensschilder Thuerer-
-08-28-Kunst Thuerer-
-08-28-Kunst Thuerer-
-08-15-Namensschilder Thuerer-
-08-28-Kunst Thuerer-
-08-15-Namensschilder Thuerer-
-08-28-Kunst Thuerer-
-08-28-Kunst Thuerer-
-08-28-Kunst Thuerer-
-08-15-Namensschilder Thuerer-
-08-28-Kunst Thuerer-
-08-15-Namensschilder Thuerer-
-08-28-Kunst Thuerer-

Schon sein Name ist außergewöhnlich…

Friedensreich Regentag Dunkelbunt Hundertwasser! Und genauso außergewöhnlich und besonders war seine Sicht auf die Welt und wie er sie künstlerisch einfing.

Der österreichische Künstler Friedrich Stowasser, so sein Geburtsname, liebte Farben! Das sieht man jedem seiner Bilder an. Seine Kreativität kannte keine Grenzen. Selbst seine Mützen und Socken waren kleine Kunstwerke und stets trug er sie kunterbunt.

Wie könnte wohl das Namensschild an seinem Haus ausgesehen haben, fragten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b? Bei solch einem poetischen Namen – eine wahrlich interessante Aufgabe!

Da Hundertwasser nicht nur als Maler sondern auch als Architekt  bautechnische Wunder vollbrachte, gestalteten die Kinder anschließend farbenfrohe und phantasievolle Hausfassaden. Jetzt schmücken die hübschen Bilder ihren Klassenraum und vertreiben graue Tage.

Und auch die nächste Herausforderung wartet schon auf sie: Nun werden in Gruppen Gebäude im typischen Hundertwasser-Stil entworfen, gebaut und ausgestaltet!

 

Drucken E-Mail